bellmann


Gleichbehandlung – Ja, und?
Posted: January 27, 2021
2 Minutes reading time

...Kopftücher, Piercings, LGBTIQ. Die Welt ist bunt und jeder Mensch ist individuell unterschiedlich. Damit der Mensch sich diese Individualität bewahren kann, muss er vor ungerechtfertigter Ungleichbehandlung geschützt werden. Aber wann liegt überhaupt Ungleichbehandlung vor? Und wie kann ein Arbeitnehmer konkret gegen Diskriminierung vorgehen? Darf ein Arbeitgeber einem Arbeitnehmer fristlos kündigen, der seine Kollegen sexuell belästigt oder rassistisch beleidigt? Dies sind einige Fragen des Antidiskriminierungsrechts. Ein Interview mit Rechtsanwalt Stefan Hartung von BIZ | LAW Rechtsanwälte gibt einen Einblick in die Materie. I: Herr Hartung, ValCrea hat Sie für die Konzipierung des E-Learning-Kurses zum Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG), das umgangssprachlich auch als Antidiskriminierungsgesetz bezeichnet wird, gewinnen können. Wie hat Ihre jahrzehntelange Erfahrung als Anwalt in der Praxis aber auch als Unternehmensjurist Ihnen dabei geholfen? H: Als ehemaliger In-house-Jurist und Arbeitsrechtler sind mir Fälle von Diskriminierung und Ungleichbehandlung am Arbeitsplatz durchaus geläufig. Das Problem fängt aber schon damit an, dass sich die notwendige Schulung der Arbeitnehmer zum AGG meist darauf beschränkt, ihnen mit dem Arbeitsvertrag ein Merkblatt auszuhändigen, das vermutlich fast niemand liest, geschweige denn versteht. I: Worin unterscheidet sich der Kurs von einer Schulung durch Verweis auf ein Merkblatt? H: ValCrea hat mit dem E-Learning Modul zum AGG einen ersten Baustein mehrerer Compliance-Schulungen geschaffen, die in den kommenden Monaten Schritt für Schritt auf den Markt gebracht werden. Ziel ist es, den Unternehmen ein umfassendes, aber kompaktes E-Learning-Paket anzubieten. Das ist gerade in den derzeitigen Pandemie Umständen besonders praktisch. So kann ein Unternehmen seinen Schulungspflichten einerseits im vollen Umfang nachkommen, ohne Präsenz-Veranstaltungen organisieren und durchführen zu müssen. Andererseits werden die Arbeitnehmer anschaulich und zeitsparend über ihre Rechte und Pflichten aufgeklärt. Mithilfe der integrierten Testfragen können die Teilnehmer sicherstellen, dass sie die Inhalte richtig erfasst haben. Noch wichtiger, die Arbeitnehmer wissen nach Absolvierung des Kurses, wie sie sich gegen etwaige Benachteiligungen und Belästigungen wehren …

Show more
0
Certificates
0
Contacts
1
Blogposts